Robin versenkt jede Kugel.

Auch als Robin schon weg war von der KMS, pflegte er noch Kontakt zu seinen ehemaligen Arbeitskollegen. So kam Mann ins Gespräch und auf die Idee: Robin könnte wieder zurückkommen. Jetzt ist er da und versenkt so viele Kugeln wie noch nie.

Da ist er wieder. Robin Schnellmann. «Ich habe während der Zeit bei Sage viel gelernt», sagt er heute. Froh, wieder bei der KMS zu sein. Und auch froh, sich diesen Einblick in ein anderes Unternehmen gegönnt zu haben.

Robin kennt sie noch gut. Die alte Welt von nest. Lange war er im Service Desk tätig. Heute kümmert er sich im Professional Service vor allem um Projekte, welche eben noch das alte nest betreffen. Und dort sieht er auch seine neue Mission:

Ich möchte unseren Kunden einen reibungslosen Übergang in die neue Welt ermöglichen.
Robin Schnellmann, Professional Services

Er bringt einen guten Mix aus Erfahrungen mit. Hat seine kaufmännische Ausbildung im Treuhandwesen gemacht, war später in der Steuerberatung tätig. Das Interesse an Steuern müsse er geerbt haben, ist er überzeugt. Denn schon sein Vater sei in der Steuerbranche tätig gewesen. Aktuell macht Robin eine Weiterbildung in Wirtschafts-Informatik.

Als unkomplizierten, pragmatischen Macher sieht er sich. In manchen Bereichen sei er schon etwas chaotisch veranlagt, gesteht er. Schiebt aber auch gleich nach, dass er durchaus seine ordentlichen Seiten habe. Sein eigener Filmserver, beispielsweise, sei top aufgeräumt. Und auch als Mann am Herd macht er eine gute Figur. Er kocht am liebsten mediterran sowie gut bürgerlich, gesund. Und für seine Freundin. Immer ohne Käse. Den mag sie nicht.

Arrogante Menschen mag er dafür nicht. Aber es brauche schon viel, bis er sich richtig ärgere, meint er. Er sei ein offener Mensch, brauche bei neuen Begegnungen allerdings eine Aufwärmphase.

Robin spielt Billard.

Robin setzt gerade an. Und genau das macht seine Leidenschaft für Billard aus: Der perfekte Stoss.

 

In seiner Freizeit spielt Robin oft und gekonnt Billard. «Eine weitere Leidenschaft, die ich mit meinem Vater teile», schwärmt er. Die beiden spielen dann oft bis spät in die Nacht und geniessen Whisky gepaart mit fetzigem Funk. Robin scheint ganz generell eine Spieler-Natur zu sein. Squash, Hallen- und Käfigfussball zählt er zu seinen weiteren Hobbies. Mindestens ein Ball muss halt einfach im Spiel sein.

Die neue nest-Welt