Immer heiterer.

Maria ist meist gut gelaunt und will nur das Beste für ihre Gäste. Wenn sie belügt wird, kommt ihr portugiesisches Temperament zum Vorschein. Auch wenn es ihr hier gut gefällt, vermisst sie ihre Heimat schon ein bisschen.

Die meisten ihrer Lieblings-Gegenstände hat Maria in ihrer Heimat, Portugal, gelassen. Das schwarze Kissen des Heitere-Teams bedeutet ihr jedoch sehr viel. Maria holt aus. Seit nun sieben Jahren fährt sie zusammen mit rund 40 Freunden und Kollegen jedes Jahr ans Heitere Open Air. «Wir bringen alles mit, was wir brauchen und werden aufgrund der einheitlichen Kleidung oft als Crew-Mitglieder angesehen», erzählt sie. Die Gruppe finanziert sich aus diversen Anlässen, unter anderem aus dem Bar-Geschäft an der Fasnacht. Maria – wie könnte es anders sein – ist am Open Air für die Verpflegung zuständig. Sie hext dann wahre Köstlichkeiten mit ihren Helferinnen zusammen.

Maria arbeitet in der Küche in Kriens

Immer heiter und fleissig. Maria fühlt sich in der KMS-Küche wohl. Auf dem Kissen ruht sie sich dann später aus.

 

Maria strahlt. Die Heitere-Gruppe und das Wandern bedeuten ihr viel. Sie liebt die Natur und ihre Asche soll einmal in den Bergen verstreut werden. Das schönste Erlebnis für sie war jedoch, Mutter zu werden. Vor ein paar Jahren ist die ganze Familie nach Portugal ausgewandert. Marias Mann waren die Portugiesen zu unzuverlässig. Und sie kamen wieder heim. Nur ihre Tochter ist geblieben. «Sie hat dort studiert und unterdessen einen Master in Mathematik in der Tasche.» Das sei für Frauen in Portugal nicht ungewöhnlich, erzählt Maria. Sie ist stolz auf ihre Tochter.

Maria arbeitet hart und bezeichnet sich selber als durchsetzungsstark. Und kreativ. Die KMS profitiert immer wieder von ihren schönen Deko-Ideen. «Und ich bin humorvoll», ergänzt sie. Nur wenn sie belogen und betrogen wird, hört für Maria der Spass auf. «Ich lasse mich nicht verarschen!» Der sitzt.

Maria hat ihre Sache immer gut gemacht. Und sie will besser werden. Sie wünscht sich schliesslich zufriedene Gäste. Dann ist auch sie happy.

Mehr zum Mittagessen in der KMS

Jobs & Karriere