Die Grundhaltung macht beweglich.

Unser Service Desk wird künftig im Kafe-Prozess mitwirken. Die Umstellung auf agile Arbeitsmethoden brauche Zeit und eine offene Grundhaltung, sagt Fabian Bühler. Was wird sich für den Service Desk ändern?

+ Fabian, du hast vor wenigen Wochen die Leitung des Service Desks übernommen. Machst du eine kurze Auslegeordnung? Was läuft gut, was weniger?

Viele Kunden sind mit der Leistung des Service Desks zufrieden. Ich habe ein motiviertes Team, gemischt aus erfahrenen und neuen Mitarbeitenden. Sie erledigen das Tagesgeschäft selbständig. Unterstützung meinerseits braucht es wenig.

Und wir haben viel Potenzial. Ich denke da an schwerzugängliches Wissen oder die bereichsübergreifende Zusammenarbeit, die ungenügend definiert und eingespielt ist.

+ Dein Team wird künftig in den Kafe-Prozess des Developments integriert. Welche Vorteile entstehen daraus?

Die Mitarbeitenden der einzelnen Fachbereiche lernen sich besser kennen, was die Zusammenarbeit vereinfacht. Der Informationsaustausch wird intensiviert, was zu einem Know-how-Aufbau führt und das gegenseitige Verständnis fördert.

+ Und was bedeutet das für die einzelnen Mitarbeitenden?

Sie nehmen regelmässig an Meetings des Developments (Stand-Up, Retro, Review) teil und können ihre Meinung und Anliegen aktiv einbringen.

+ Hast du selber bereits Erfahrungen gesammelt mit agilen Prozessen? Was sind die wichtigsten Learnings daraus?

Ja, ich habe wertvolle Erfahrungen gesammelt. Der wichtigste Treiber ist eine agile Grundhaltung jedes Mitarbeitenden über alle Hierarchiestufen hinweg. Was ist der Sinn, das Ziel und der Nutzen von dem, was ich gerade tue? Kann ist das Vorgehen optimieren oder gibt es einen Weg, wie ich einfacher zum Ziel komme? Wenn sich alle diese Fragen immer wieder stellen, sich reflektieren und verbessern, haben wir schon viel erreicht. Leider stehen in solchen Veränderungsphasen oftmals die Prozesse und Tools zu sehr im Vordergrund.

Eine solche Umstellung braucht Zeit und eine transparente Kommunikation. Und ich sehe es als Führungsaufgabe, die Mitarbeitenden mit dieser neuen Kultur vertraut zu machen.
Fabian Bühler, Bereichsleiter Service Desk

+ Welche Werte sind dir hinsichtlich euren Aufgaben wichtig?

Offenheit, im Sinne von: Anliegen direkt ansprechen, von Fehlern lernen und Neuem neugierig begegnen. Transparenz als Basis für Verbesserungen und Eigenverantwortung jedes Einzelnen.

+ Welche Optimierungen wirst du im nächsten Jahr konkret anstreben?

Ich will eine agile Grundhaltung in meinem Team etablieren, unsere Abläufe abrunden und das Wissensmanagement aufbauen. Zudem möchte ich technische und organisatorische Effizienz-Hemmer eliminieren und die Automatisierung fördern.